Gerd Hüsken als Vorsitzender wiedergewählt HHV 2010

 

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Emsstern Rheine. Über 60 Mitglieder begrüßte der 1. Vorsitzende Gerd Hüsken am Sonntag. Sie erlebten eine harmonische und interessante Sitzung.

 

Der Vorstand beleuchtete das vergangene Jahr. Zahlreiche Veranstaltungen in beiden Abteilungen fanden positiven Anklang bei den Mitgliedern. Die Zusammenarbeit von Radlern und Paddlern gestaltete sich problemlos. Es wurden schon einige gemeinsame Aktivitäten durchgeführt. Insgesamt gab es 2009 über 60 Neuaufnahmen in den Verein, der jetzt 374 Mitglieder zählt.

 

Der Kassenbericht wurde vorgelegt und der Haushaltsplan für 2010 von der Versammlung verabschiedet. Anschließend bescheinigten die Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung und so konnten die Mitglieder den Vorstand entlasten. Bei dieser Gelegenheit bedankte sich die Rad- und Kanusportler bei Günter Fischer, der nach zehn Jahren als Kassenwart seinen Vorstandposten zur Verfügung stellte. Dieser Dank schloss auch seine Frau Maria mit ein, die ihn die gesamte Zeit über tatkräftig unterstützt hatte.

 

Andreas Fischer und Ludger Gertzen werden Abteilungsleiter

 

Andreas Fischer und Ludger Gertzen wurden als Abteilungsleiter der Paddel- und Radsportabteilung bestätigt, wie auch die jeweiligen Jugendvertreter. Bei den anschließenden Wahlen zum Vorstand gab es durchgehend einstimmige Ergebnisse: Als 1. Vorsitzender wurde Gerd Hüsken wiedergewählt. Als neuer Kassenwart übernimmt Klaus Konermann große Verantwortung, und Herbert Tepe macht als Bootshauswart weiter. Er wird unterstützt von Stefan Stockmann. Martina Fischer ist weiterhin als Schriftführerin tätig. Lisa Hoffmann-Fried als Geschäftsführerin und Joachim Elling als 2. Vorsitzender sind noch für ein weiteres Jahr gewählt.

 

Schwerpunkte in 2010

 

Schwerpunktthema in 2010 wird die Fortführung der Jugendarbeit sein, hier soll durch gemeinsame Aktivitäten neuer Nachwuchs angeworben werden. Ebenso stehen einige Arbeiten zur Instandhaltung des Bootshauses an, die mit vereinten Kräften gemeistert werden sollen. Der Emsstern Rheine sieht also optimistisch in die Zukunft und freut sich auf das zweite gemeinsame Jahr nach der Fusion.



Gerd Hüsken ist Emsstern-Chef JHV 2009

Gut besucht war die erste Jahreshauptversammlung des Emsstern Rheine. Über 70 Mitglieder waren am Sonntag ins Bootshaus am Kettelerufer gekommen

 

Kanuten und Radler verstanden sich auf Anhieb, so dass sehr harmonisch die weitere Zukunft des Vereins angegangen wurde.

 

Nach einem Grußwort von Rheines Bürgermeisterin Dr. Angelika Kordfelder, die dem neuen Verein "alles Gute wünschte" und den Sportler bescheinigte, auf dem richtigen Weg zu sein, wurden die Weichen für die Zukunft gestellt.


Kassenbericht

 

Günter Fischer legte seinen Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer gaben grünes Licht und die Mitglieder entlasteten den alten Vorstand. Bei den Wahlen zum neuen Gesamtvorstand gab es nur einstimmige Ergebnisse.

 

Zunächst wählte die Versammlung Gerd Hüsken zum 1. und Joachim Elling zum 2. Vorsitzenden. Das Amt des Kassierers übt auch in Zukunft Günter Fischer aus, Lisa Hoffmann-Fried ist Geschäftsführerin. Bootshauswart wurde Herbert Tepe, Schriftführerin Martina Fischer.

Ältestenrat gewählt

 

Anschließend bestätigten die Mitglieder die beiden Abteilungsleiter der Paddel- und der Radsportabteilung: Jochen Bruns und Ludger Gertzen. Ebenso bestätigt wurden die Jugendwarte Christian Lau und Jan-Philipp Schulz.

 

In den Ältestenrat wurden Jürgen Roscher, Hans Brons, Karl Bernd Wewer, Wolfgang Hardeweg und Thomas Horstmann gewählt. Nach knapp einer Stunde schloss der neue Vorsitzende Gerd Hüsken die Veranstaltung.