Doko Turnier beim Emsstern

Rheine. Albert Timmers war der strahlende Sieger beim diesjährigen Emsstern-Weihnachts-Doppelkopfturnier, das im Bootshaus am Kettelerufer ausgetragen wurde. Er siegte mit 81 Pluspunkten und lag damit deutlich vor dem Zweitplatzierten Rainer Lenzing, der 40 Punkte erspielte. Den dritten Platz belegte Bernd Hommel mit 35 Punkten. Schlechte Karten hatte Rabea Heeke, die mit 69 Minuspunkten die „Rote Laterne“ überreicht bekam.

Das von Petra und Franz-Josef Laurenz und Herbert Tepe hervorragend organisierte Turnier wurde in drei Runden mit jeweils zwölf Spielen ausgetragen. Die 36 Teilnehmer lieferten sich teilweise enge Spiele. Die ersten drei Sieger bekamen jeweils einen üppig ausgestatteten Präsentkorb. Auch alle anderen Teilnehmer wurden mit einem Geschenk bedacht.

 

Bildunterschrift: Die Organisatoren Franz-Josef Laurenz (l.) und Herbert Tepe (r.) mit den Gewinnern des Emsstern-Doppelkopfturniers und der Trägerin der „Roten Laterne“, (v. l.) Rainer Lenzing, Rabea Heeke, Albert Timmers und Bernd Hommel.