Jagd auf die

 

 

vorletzten Punkte

 

       

      7. Lauf zum MTB NRW Cup 2019

 

 

                      Wetter/Ruhr

 

 

Sie neigt sich allmählich dem Ende entgegen, die Mountainbike-Saison 2019. Zum vorletzten Lauf der Serie führte es die Altersklassen U17/U19 des Emsstern Rheine nach Wetter/Ruhr an den Harkortberg. Das dortige Ruhrbike-Festival lockt jedes Jahr hunderte nationale und internationale Mountainbiker an die Startlinie. Auch der Wettergott zeigte sich von seiner besten Seite und belohnte Fahrer und Zuschauer mit Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen.

 

Bereits am Samstag erwarteten die Juniorenklassen ihren Startschuß. Als erster ging in der Altersklasse U19 Julian Weber in sein Rennen. Vom Start weg konnte er sich immer mehr von seiner Verfolgergruppe absetzen. Auf dem sehr eng abgestekten Rundkurs mit seinen Spitzkehren, Bachdurchfahrten, staubigen Wiesenabfahrten, Sprüngen  und reichlich Höhenmetern ergaben sich eh kaum Möglichkeiten für Überholmanöver. Mit über einer Runde Vorsprung fuhr er erneut den 1. Platz ein und steht schon vor dem letzten Rennen, Ende September in Remscheid, als Gesamtsieger seiner Altersklasse fest.

 

Zeitgleich waren auf dem ca. 3 km langen Rundkurs die Emssterne Renée Margner und Michael Heckhuis in der Altersklasse U17 w/m unterwegs. Michael Heckhuis bei den Herren ging in Führungsposition in den letzten Lauf des Tages, konnte diese aber nicht über die gesamte Distanz behaupten und beendete auf Platz 8 sein Rennen. Auch er hat beim Saisonfinale noch Chancen auf einen Podestplatz in der Gesamtwertung.

Ebenfalls setzte sich Renée Margner bei den Damen mit Startschuß an die Spitze und verteidigte die Position über die Ziellinie. Mit über einer Runde Vorsprung sorgte sie für den zweiten Spitzenplatz für die Radsportler aus der Emsstadt auf dem Siegertreppchen an diesem Samstag. Minimale Aussichten auf den Gesamtsieg in ihrer Altersklasse bestehen weiterhin.

 

Am Sonntag durften dann die Mädchen der Altersklassen U11 bis U15 des Emsstern Rheine um weitere Punkte für ihr Gesamtkonto fahren. Bevor sie an die Startlinie rollten mussten sie erst einmal auf dem Technikparkour ihr können unter Beweis stellen.

In der Altersklasse Schülerinnen U15 konnte Stella Rieke mit einem Sieg, sowohl im Technikteil, als auch im anschließenden Rennen den 1. Platz auf dem Siegertreppchen sichern.

Mit Rang 3 im Technikteil und Platz 8 im Rennen beendete Franziska Heckhuis auf Platz 5 das Rennwochenende.

Mit jeweils Platz 4 in Technik und Rennen konnte Vivian Büscher ebenfalls auf Platz 5 weiter Punkte für die Gesamtwertung sichern.

 

Da die Schülerklassen noch 2 Rennen bis zum Ende des MTB-NRW-CUP zu absolvieren haben ist in Sachen Gesamtsieg für die Mountainbiker des Emsstern noch alles Offen, während bei den Juniorenklassen, die am kommenden Wochenende Rennfrei haben, die Würfel weitesgehend schon gefallen sind.

 

 

 

Unsere Sponsoren: